Nase

Die Menschliche Nase stellt den Mittelpunkt des Gesichtes dar und ist die wichtigste und stellt den prominentesten Teil des Gesichtsschädels dar. Die Anatomie der Nase stellt sich aus verschiedenen Strukturen zusammen um als architektonisches Ganzes eben zur Nase zu verschmelzen. Die Chirurgie der äußeren und inneren Nase stellt höchste rekonstruktive aber auch ästhetische Ansprüche an den Chirurgen dar.

Die Analyse der Nase besteht aus Formanalyse, Größen- und Symmetriebestimmung und schlußendlich fügt sich hierzu der Wunsch des Patienten hinzu. Dieses Ganzes ermöglicht es, einen ausführlichen operativen Plan mit Simulation zu erstellen und um dem Patienten ein bestmögliches Resultat zu bieten. Es gibt hierbei verschiedene Techniken die entsprechend zur Situation der Nase des Patienten angewandt werden. Hier sind auch die Aspekte der Hautqualität und eventuell bereits stattgefundener Nasenoperationen wichtig. Eventuelle funktionelle Störungen können gemeinsam mit der Korrektur der äußeren Nase behoben werden.

 

OP

Die Nasen OP erfolgt nach vorheriger Abklärung in Vollnarkose in einem vollwertigen Operationssaal mit Begleitung durch einen Anästhesisten. Kleinere Korrekturen können auch in Lokalanästhesie erfolgen. Die Dauer des Eingriffes beträgt ca. von 30 Minuten bis zu 1 ½ Stunden. Alle prä- und postoperativen Maßnahmen werden im ausführlichen Erstgespräch und bei den entsprechenden Nachsorgeuntersuchungen mit Doz. Dr. Lorenz Larcher besprochen.